Auch wenn mein letzter Eintrag etwas anderes Vermuten ließe. Die Vorräte die die Bienen so mühsam eingeflogen haben, sind nun für den Eingenverbrauch benötigt worden. Bei meiner heutigen kurzen Kontrolle konnte ich nur leere Honigräume erblicken - leider. Das durchwachsene Wetter ermöglicht es den Bienen nicht, auf Trachtflug zugehen. Die Völker sind stark, daran liegt es nicht. Tatsächlich verschärft es das Futterproblem noch. Als Sofortmaßnahme werden in die Völker Futterwaben vom letzten Winter eingehängt - Hunger wäre fatal. Ich denke sogar schon übers einfüttern nach....

Einzige gute Nachricht: alle drei Ableger haben eine begattete Königin die schon in Eilage ist. Jetzt müssen die Ableger noch an Stärke zunehmen und sind dann die Hoffnungsträger fürs nächste Jahr.

Zitat

Nicht alles, was zählt, kann gezählt werden und nicht alles, was gezählt werden kann, zählt.

Albert Einstein

Neuster Blog

Der Winter hat uns nun eingeholt, bei uns im Siegerland liegt Schnee, die Temperaturen liegen schon seit gut einer Woche auch tagsüber unter dem Nullpunkt.

Weiterlesen...

Schon gelesen?

Die letzte Charge Honig, nämlich Charge 2011/C, ist endlich abgefüllt. Wie es bei der letzten Charge im Jahr zu erwarten ist, handelt es sich um einen Honig mit hohen Waldhoniganteil.

Weiterlesen...